Kooperation Kindergarten-Grundschule

Im März 2013 verabschiedete das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen das Bildungsfinanzierungsgesetz, das u.a. einen Schwerpunkt auf die Qualität in Kinderbetreuung und Schule legt. Eine Maßnahme (siehe auch IIc) ist die Intensivierung der Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Grundschule. Dafür bekamen Pilotschulen drei zusätzliche Wochenstunden.

Die Jahngrundschule Sulzbach-Rosenberg erhielt den Zuschlag und hatte sieben Kindergärten zu betreuen. Diese Stunden wurden von Rektor Peter Plößl und mir umgesetzt.

Da die Zeit sehr kurz und ein intensives Miteinander bei der großen Anzahl der Kindergärten kaum möglich war, habe ich mir ein Konzept überlegt, das ich den Kindergärten anbieten könnte.

Da Kinder leicht lernen, wenn sie Vorbilder, Mutsprüche und Helfer haben, habe ich eine Geschichte geschrieben, in der dies Platz hat. Es ist die Geschichte vom kleinen Schlappohrhasen Sammy, inspiriert durch die Erfahrungen mit meinem vierjährigen Sohn Elias.

Die Musikpädagogin Regina Brandhuber komponierte Lieder zur Geschichte und setze sie als Kindermusical szenisch um. Das studierten wir mit den drei Kinderchören der Städtischen Sing-und Musikschule Sulzbach-Rosenberg ein. Zur Aufführung luden wir alle Kindergärten ein.

Im Anschluss daran wurde mit zwei Pilotkindergärten das Projekt „Starke Schmetterlinge – Sammy sucht seinen Selbstwert“ gestartet.
Grundlage des Projekts ist ein Ideenbuch, das die Themen des Bilderbuchs aufgreift und vertieft. In diesem Begleitbuch für Lehrerinnen, Erzieherinnen und interessierte Eltern steht die projektorientierte Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen im Mittelpunkt. Dazu gehören u.a. Zuversicht, Belastbarkeit, Enttäuschungen ertragen, Konflikte lösen und angstfrei in neue Situationen gehen.

Dieses Ideenbuch wird von einem Team, bestehend aus zwei Sonderpädagoginnen, einer Grundschullehrerin, zwei Erzieherinnen (aus den beiden Piloteinrichtungen), einer Musikpädagogin und einer Psychologin erarbeitet. Wir wollen den Kindern damit die Grundlage für erfolgreiches Lernen bieten.

Die Geschichte und die dazugehörigen Lieder sollen zum Nachfühlen, Nachspielen, Nachdenken, Erzählen und selbst aktiv und kreativ werden inspirieren. Die zur Verfügung stehenden Materialien (ein Bilderbuch, ein Begleitbuch, eine CD mit Liedern) unterstützen dies.

Genauso wie der kleine Schlappohrhase Sammy lernt, Dinge zu schaffen, wollen wir mit den Kindern daran arbeiten, selbstbewusst zu werden.

Ablauf:

  • Frau Regina Brandhuber und ich besuchten beide Kindergärten vorab in einer Teamsitzung und stellten das Konzept vor.
  • Aus beiden Kindergärten arbeiten Erzieherinnen bei der Ausgestaltung des Ideenbuchs mit.
  • Der Kindergarten Herz-Jesu kam geschlossen zur Aufführung und arbeitet drei Wochen lang danach die verschiedenen Themen des Ideenbuchs auf. Ich habe jede der drei Gruppen besucht und das Bilderbuch vorgelesen. Bei den Aktionen in den Gruppen wurden Gefühle thematisiert, Mutmacher gebastelt und u.a. Karottenfangen gespielt. Besonders das Thema „Mut“ begleitete die Vorschulkinder bei ihrer Übernachtung im Kindergarten. Den Abschluss bildet der Gottesdienst zur Verabschiedung der Vorschulkinder, der auch die Thematik des Buchs aufgreift. Die Kinder bekommen Schmetterlingsflügel und fliegen in die Schule.
  • Der Kindergarten St. Marien hat schon vorab das Bühnenbild gestaltet, war auch bei der Aufführung dabei und arbeitet sich gerade durchs Ideenbuch, um das nächste Jahr „Starke Schmetterlinge“ als Jahresthema umzusetzen. Höhepunkt wird eine eigene Aufführung des Musicals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.